Master-Chief's Cook & Bake

Kirsch-Marzipan-Tarte

Eine Kirsch-Marzipan-Tarte von Ofenkieker. Nachdem auf Ihrer Seite das Rezept online war, musste ich dieses gleich ausprobieren. Und ich muss sagen, obwohl ich nicht unbedingt der Marzipan-Fan bin, ist die Tarte wirklich unheimlich lecker 🙂

Kirsch-Marzipan-Tarte
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
 
Ersteller:
Rezepttyp: Kuchen
Küche: Deutsch
Zutaten
  • Mürbeteig:
  • * 150g Mehl, gerne auch Vollkornmehl
  • * 100g Butter
  • * 50g Zucker
  • * geriebene Schale einer Zitrone
  • * 80g gemahlene Mandeln
  • Kirschkompott:
  • * 1kg Sauerkirschen oder 1-1,5 Glas Kirschen
  • * ggf. 120g Zucker + 250ml Wassser
  • * 40g Speisestärke
  • Marzipanmasse:
  • * 200g Marzipanrohmasse
  • * 70g Puderzucker
  • * 2 Eigelb
Zubereitung
  1. Mürbeteig: Die kalte Butter möglichst kurz mit dem Mehl, Mandeln, Zitronenschale und Zucker verkneten, so dass ein glatter Teig entsteht. Den Teig ca. 30min kühl stellen. Für eine ausführliche Anleitung siehe Grundrezept Mürbeteig.
  2. Kirschkompott: Inzwischen den Kirschkompott zubereiten. Frische Kirschen waschen und entsteinen. Dann mit dem Zucker und Wasser mischen und aufkochen, bis Saft austritt und die Kirschen etwas weich sind. Bei der Verwendung von Kirschen aus dem Glas einfach Kirschen mit Saft aufkochen.
  3. Die Stärke mit etwas Wasser oder Kirschsaft anrühren. Die Kirschen vom Herd ziehen, die Stärke einrühren und alles aufkochen. So lange unter Rühren köcheln lassen, bis die Masse dicklich und klar wird. Den Kompott beiseite stellen.
  4. Backen: Den Teig kurz durchkneten und eine Springform damit auslegen. Es sollte ein ca. 3cm hoher Rand entstehen. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Den Teig mit Backpapier belegen und Erbsen, Linsen o.ä. darauf geben. Bei 175° Umluft ca. 20min blind backen, dann weitere 5-10min goldbraun backen.
  5. Das Kirschkompott darauf verteilen.
  6. Marzipanmasse: Marzipan grob raspeln und mit Puderzucker und Eigelb verkneten. Meine Mutti gibt meist auch noch 1-2 der übriggebliebenen Eiweiß dazu, dadurch ist die Masse weicher und lässt sich besser spritzen. Anschließend wird der Kuchen nun wenige Minuten unter dem Grill oder bei starker Oberhitze goldbraun überbacken. Gerade unter dem Grill geht das sehr schnell.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: