Master-Chief's Cook & Bake

Thai-Curry mit Huhn

Ein leckeres Thai-Curry mit Huhn, Paprika und einer feiner Erdnussnote. Dazu passt natürlich am besten Reis, ich nehme am liebsten Jasmin-Reis zu dem Gericht. Am Ende noch ein paar Chilifäden und Basilikum als Garnierung und ein sehr leckeres Gericht ist fertig.

Thai-Curry mit Huhn
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
 
Ersteller:
Rezepttyp: Hauptspeise
Küche: Thai
Zutaten
  • 500 g Hähnchenbrustfilet(s), in feinen Streifen
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 Ingwer, frisch, etwa daumengroß, geschält, fein gehackt
  • 1 EL Currypaste, rot
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 400 ml Kokosmilch, ungesüßt, cremig
  • 2 Paprikaschote(n), rot, in feinen Streifen
  • 3 Frühlingszwiebel(n), in feinen Streifen
  • 1 kl. Glas Bambussprosse(n), in Streifen, gut abgetropft
  • 10 Maiskölbchen, aus dem Glas, längs halbiert
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 TL Palmzucker, ersatzweise brauner Zucker
  • 1 TL Zitronengras, Paste oder fein gehackt
  • 1 EL Basilikum (Thai), frisch
  • 500 g Reis (Jasmin- / Duftreis)
Zubereitung
  1. leisch mit je 1 EL Öl, Sojasauce und dem Ingwer gut vermischen und ca. 30 Minuten marinieren. In der Zwischenzeit Gemüse putzen und schneiden. Fleisch in einer beschichteten Pfanne anbraten und zur Seite stellen.
  2. Im Wok (oder einer großen Pfanne mit hohem Rand) Currypaste in 1 EL Öl anrösten. Erdnussbutter unterrühren, schmelzen lassen. Mit Kokosmilch ablöschen. Gemüse zugeben, alles ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Reis zubereiten und ausdämpfen lassen. Kurz vor Ende der Garzeit (das Gemüse soll noch Biss haben) Fleisch dazugeben und kurz erhitzen. Mit Palmzucker, Fischsauce (notfalls etwas Salz nehmen) und Zitronengraspaste (sollen nicht mitkochen) abschmecken. Nach Belieben Thai-Basilikum darüberstreuen und mit Reis servieren.
weitere Angaben
Portionen: 4
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: