Master-Chief's Cook & Bake

Vanille-Waldmeister-Muffin

Nach langen Versuchen einen reinen Waldmeister-Muffin zu kreieren, ist hier nun die Alternative als Vanille-Waldmeister-Muffin entstanden. Der Geschmack von Waldmeister wurde mit verschiedensten Rezepten und Zutaten versucht in den Muffin zu bekommen. Sobald die Flüssigkeit (Buttermilch, Sahne, Saure Sahne, etc.) hinzugegeben wurde, war der Geschmack so gut wie weg. Aus diesem Grunde hatte ich es sogar mit Waldmeister-Eis-Pulver getestet, dass noch den meisten Geschmack hatte.
Von sämtlichen Sirup-Produkten kann ich nur abraten.

Da alles nicht funktionierte, bin ich einen Kompromiss eingegangen und habe einen Vanille-Muffin mit Waldmeister-Haube gebacken.

Vanille-Waldmeister-Muffin
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
 
Ersteller:
Rezepttyp: Muffins
Küche: Deutsch
Zutaten
  • 300 g Mehl
  • 3¼ TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 140 g Zucker
  • Prise Salz
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Vanillestange
  • 5 TL Waldmeisterpulver
  • 5 TL Stärke
  • 120 g weiche Butter
  • 2 große Eier
  • 270 ml Buttermilch

  • Waldmeister-Topping:
  • 250ml Milch (0,1 %)
  • 25g Stärke
  • 125g Butter
  • 50g Puderzucker
  • 10 TL Waldmeisterpulver
  • Grüne Lebensmittelfarbe
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 210°C vorheizen. Das Mehl (300g), 2½ TL Backpulver, 5 TL Stärke, ½ TL Natron und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  2. Eier und und 140g Zucker, 1 EL Vanilleextrakt und eine Packung Vanillezucker in einer anderen Schüssel schaumig rühren, die 120g weiche Butter hinzugeben und unterrühren. Anschließend noch die Vanille von der Vanillestange und 5 TL Waldmeisterpulver hinzufügen. Die Mehlmischung abwechselnd mit der Buttermilch (270 ml) unterrühren und alles zu einem glatten dickflüssigen Teig verarbeiten. Die Masse in die Muffin-Form füllen. Die Muffins im Backofen circa 21 Minuten backen (nach 10 Minuten auf 180°C reduzieren)
  3. Aus Milch und Stärke wird ein Pudding gekocht, anschließend wird noch das Waldmeisterpulver untergerührt. Dieser wird direkt nach dem Kochen mit Frischhaltefolie bedeckt, damit sich keine Haut bildet.

  4. Waldmeister-Topping:
  5. Butter und Pudding nun über Nacht bei Zimmertemperatur aufbewahren, damit beides die gleiche Temperatur annimmt. Sonst gerinnt die Creme später.
  6. Die Butter wird nun mit 2 EL Puderzucker (oder nach Geschmack) schaumig gerührt. Dann gibt man esslöffelweise den Pudding und die Lebensmittelfarbe dazu und rührt dabei auf niedriger Stufe weiter, bis der ganze Pudding eingearbeitet ist. Die Creme wird dabei stumpfer und lockerer.
weitere Angaben
Portionen: 12
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: