Master-Chief's Cook & Bake

getränkter Zitronenkuchen mit Buttermilch

Ein sehr lockerer und fluffiger getränkter Zitronenkuchen mit Buttermilch, selbstverständlich ohne künstliche Aromen. Insgesamt werden circa 6 große Zitronen verarbeitet, im Teig und in der Tränke. Gerade im Sommer ist der Zitronenkuchen ein sehr guter Nachtisch, da er einfach sehr erfrischend ist.

getränkter Zitronenkuchen mit Buttermilch
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
 
Ersteller:
Rezepttyp: Kuchen
Küche: Deutsch
Zutaten
  • 225 g Butter, weich
  • 400 g Zucker
  • 5 große Eier
  • 5 EL Zitronenschale, frisch abgerieben, gehäuft (ca. 6 große Zitronen)
  • 440 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 60 ml Zitronensaft
  • 175 ml Buttermilch, (Raumtemperatur)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Zucker, zum Tränken
  • 125 ml Zitronensaft, zum Tränken
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180° Grad vorheizen, eine große Kastenform (30×14) oder eine 26er Springform mit Butter fetten und bemehlen.
  2. Die weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat (ca. 5 Min.). Dann ein Ei nach dem anderen und den Zitronenabrieb unterrühren bis alles gut miteinander verbunden ist.
  3. Das Mehl in eine Schüssel sieben, mit dem Backpulver, Natron und Salz mischen.
  4. In einer anderen Schüssel den Zitronensaft, Buttermilch und Vanilleextrakt verrühren.
  5. Nun die Zutaten beider Schüsseln abwechselnd unter die Buttermischung rühren. In die vorbereitete Kastenform füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 60-75 Min backen.
  6. Am besten eine Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen anders heizt.
  7. Herausnehmen und in der Form zur Seite stellen.
  8. Für die Tränke den Zucker mit dem Zitronensaft erwärmen bis der Zucker sich ganz aufgelöst hat.
  9. Nach etwa 10 Min. den Kuchen aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter geben. Dieses stelle ich dann über eine Fettpfanne und tränke den Kuchen langsam, Esslöffel für Esslöffel bis alles aufgebraucht ist. Den Kuchen danach ganz auskühlen lassen.
  10. Nun rühre ich immer etwa 2 EL. Puderzucker mit etwas Zitronensaft an und besprenkle den Kuchen oben etwas damit. Das gibt ihm zusätzlich einen feinen Zitronengeschmack. Man kann auch mit mehr Puderzucker und Zitronensaft einen richtigen Guss herstellen und diesen über dem Kuchen verteilen. Oder ihn nur mit etwas Puderzucker bestäuben.
weitere Angaben
Portionen: 12
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: