Master-Chief's Cook & Bake

Gebackenes Hühnerfleisch süß-sauer in Bierteig

Es muss mal wieder asiatisch sein 🙂 Daher gab es mal gebackenes Hühnerfleisch süß-sauer in Bierteig. Ich habe das Hühnerfleisch in der Friteuse frittiert. Man kann es selbstverständlich auch in einem Topf mit heißem Öl frittieren 😉 Das Bier gibt dem Teig nochmal die gewisse Würze. Einfach lecker ! 👍

Gebackenes Hühnerfleisch süß-sauer in Bierteig
 
Zubereitungszeit
Koch-/Backzeit
Gesamtzeit
 
Ersteller:
Rezepttyp: Hauptspeise
Küche: asiatisch
Zutaten
  • 300 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 TL Salz
  • 2 Ei(er)
  • ¼ Liter Wasser oder helles Bier
  • 450 mlHühnerbrühe
  • 5 EL Essig
  • 5 EL Ketchup
  • 1 EL Zucker
  • Speisestärke zum Binden
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Dose Ananas
  • 1 Paprikaschote(n), rote
  • 1 Glas Bambussprosse(n)
  • 1 Karotte(n)
  • 4 Schweineschnitzel oder Putenschnitzel (ca. 600g)
  • 4 Portionen Basmati-Reis
Zubereitung
  1. Für den Teig zuerst die 2 Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und zur Seite stellen. Eigelb zusammen mit dem 300g Mehl, der Speisestärke (50g), dem Salz (1 TL) und dem Wasser (bzw. Bier ¼ L) zu einem Teig verrühren, der etwas dicker sein sollte als Pfannkuchenteig (ggf. einfach Mehl oder Flüssigkeit dazugeben, je nach Konsistenz). Das geschlagene Eiweiß unterheben und den Teig etwas eine ½ Stunde stehen lassen.
  2. In dieser Zeit das Fleisch waschen, in kleine Würfel schneiden (ca. 2-3 cm) und gut salzen und etwas pfeffern.
  3. Dann die Paprikaschote und Karotte putzen bzw. schälen und in mundgerechte, dünne Streifen schneiden. 1 Glas Bambusstreifen abseihen, die Ananas (1 Dose) abtropfen lassen - dabei den Ananassaft auffangen.
  4. ml Hühnerbrühe zusammen mit 5 EL Ketchup, 5 EL Essig, 1 EL Zucker und dem Ananassaft aufkochen lassen. Speisestärke mit ein wenig Wasser (1-2 EL) anrühren. Dann einrühren und aufkochen lassen.
  5. Je nach Geschmack nochmals mit Salz (oder auch etwas Sojasauce) würzen und erneut abschmecken (evtl. noch Zucker etc.). Bambussprossen und Ananas zugeben und Herdplatte sehr niedrig stellen.
  6. Die Fleischstücke in den Teig geben und gut durchrühren. In heißem Fett (Friteuse oder mit viel Fett im Topf oder in der Pfanne) so lange ausbacken, bis die Teile goldgelb sind.
  7. Die bereits herausgenommenen Teile im vorgeheizten Backofen bei 130°C so lange warm halten, bis alles fertig gebacken sind.
  8. In dieser Zeit den Reis kochen (In kochendes Salzwasser geben und ca. 12 Minuten ohne Deckel vor sich herköcheln lassen).
  9. Die Paprikastreifen und die Karottenstreifen erst etwa 5 Minuten vor Fertigstellung des Fleisches mit in die Sauce geben und einmal kurz aufkochen lassen (Gemüse soll noch sehr bissfest bleiben!).
  10. Jetzt alles portionsweise anrichten und nur noch servieren.
weitere Angaben
Portionen: 4
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: